Sprungmarken

SoVD Schulung

Sie befinden sich hier: Sozialverband Deutschland e.V. > Aktuelles > 180 Demonstranten in Bad Zwischenahn


180 Demonstranten in Bad Zwischenahn

Hier die Beschreibung des Bildes

180 Demonstranten in Bad Zwischenahn

Einen Höhepunkt der niedersächsischen SoVD-Proteste bildete die Kundgebung des Kreisverbandes Ammerland in Bad Zwischenahn. Knapp 180 Menschen gingen vom Badepark durch die Stadt zum Büro des CDU-Bundestagsabgeordneten Thomas Kossendey, um gegen die Sozialpolitik der Regierung Merkel zu demonstrieren. Begleitet von weit hörbarem Tröten und vielen SoVD-Protestschildern übergab Kreis- und Landesvorsitzender Adolf Bauer dem CDU-Kreisvorsitzenden Peter Kellermann-Schmidt ein sogenanntes Kürzungspaket.

„Der SoVD mit seinen landesweit mehr als 255.000 Mitgliedern verweigert die Annahme Ihres Sparpaketes, das in Wahrheit nur Kürzungen bei den sozial Schwachen enthält“, sagte Bauer bei seiner Ansprache vor der Menge.
Kellermann-Schmidt stellte sich der Kritik im Namen von Kossendey, der als Parlamentarischer Staatssekretär dienstlich verhindert war und nahm die Unterlagen des SoVD entgegen. „Die schwarz-gelbe Politik ist - ich muss es leider so deutlich sagen - schamlos. Sie höhlt den ohnehin geschwächten Sozialstaat weiter aus“, gab Bauer allen niedersächsischen Bundestagsabgeordneten, welche die Kürzungspolitik der Regierungskoalition befürworten, abschließend mit auf den Weg.




Service Navigation:


>> Zum Seitenanfang